Bananen-Protein-Pfannkuchen

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Nasse Zutaten:
400 g
geschälte Bananen
500 ml Wasser
35 gr Walnüsse
35 gr Kokoszucker oder Ahornsirup
25 gr geschmolzenes Kokosöl und mehr zum Kochen

Trockene Inhaltsstoffe:
180 gr
 Buchweizenmehl
20 gr geschmacksneutrales & ungesüßtes Pflanzenprotein
1/2 Teelöffel Zimt
1/4 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Backpulver

Zum Servieren:
30 gr Walnüsse
150 gr Heidelbeeren oder andere Beeren
180 gr Kokosjoghurt
60 ml Ahornsirup
2 Bananen geschnitten

In eine Schüssel alle trockenen Zutaten geben und gut vermischen. Alle feuchten Zutaten in einem Mixer oder einer Küchenmaschine pürieren, bis sie glatt und homogen sind. Die feuchten Zutaten zu den trockenen geben und mit einem Schneebesen gut verrühren. Es sollte glatt sein und keine Klumpen haben, wenn nicht weiter schlagen. In ein Glas umfüllen, aus dem Sie leicht gießen können.

Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Verwenden Sie die größte Pfanne, um 2 bis 3 Pfannkuchen gleichzeitig zu backen. Stellen Sie sicher, dass die Pfanne heiß ist, fügen Sie dann ein wenig Kokosöl hinzu, um sie einzufetten. Gießen Sie das Äquivalent von ungefähr 3 Esslöffeln der Mischung pro Pfannkuchen hinein. Jetzt ist es sehr wichtig, geduldig zu sein und die Pfannkuchen etwa 2 Minuten lang nicht zu berühren – an diesem Punkt sollten sich einige Blasen auf den Pfannkuchen bilden. Mit einem Pfannenwender die Pfannkuchen wenden. Nach dem Wenden etwa eine weitere Minute auf der anderen Seite garen. Auf Platte übertragen.

Erneut etwas Kokosöl bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben und den gleichen Vorgang wiederholen, bis die Mischung fertig ist.

Mit Kokosjoghurt, geschnittenen Bananen, Heidelbeeren, Pekannüssen servieren und mit etwas Ahornsirup beträufeln.

Hinterlasse einen Kommentar