Pfifferlingsragout

Dieses Pilzragout-Rezept ist von einem traditionellen Ragout inspiriert, verwendet jedoch eine saisonale Zutat; in diesem Fall lokale Pilze namens Pfifferlinge. Unter den Namen Eierschwammerli oder Pfifferlinge sind diese kleinen gelben Kerlchen lokal anzutreffen. Sie wachsen in unseren Bergen, aber auch auf den Zürcher Hügeln. Ich hoffe, dass mein kleiner Hund Pepper sie eines Tages mit seiner feinen Nase für mich finden kann.

Zutaten

Serviert 4

2 EL Olivenöl
1 Schalotte – fein gehackt
2 Knoblauch Nelken – fein gehackt
1 Peperoncini – fein geschnitten
2 Zweige von Thymian
250 gr Kirschtomaten
500 gr Pfifferlinge, gereinigt
1dl Weißwein (optional)
1/2 TL Salz
schwarzer Pfeffer schmecken
1/2 Bund Petersilie

250 gr Spaghetti oder andere Nudeln Ihrer Wahl.

Richtungen

Beginnen Sie damit, das Öl in einer Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze zu erhitzen. Wenn es heiß ist, Schalotten, Knoblauch, Thymian, Salz, Pfeffer und Peperoni hinzugeben und 5 Minuten kochen lassen. Kirschtomaten dazugeben und weitere 5 Minuten kochen, diesmal bei starker Hitze. Dann die Pfifferlinge und den Weißwein hinzugeben. Kochen Sie weitere 10 Minuten oder bis das Wasser der Pilze auf die Hälfte reduziert ist. Den Thymian vor dem Servieren wegwerfen!

In der Zwischenzeit ausreichend Wasser in einem großen Topf aufkochen und die Nudeln hinzugeben. Nach Packungsanweisung zubereiten. Servieren Sie die Pasta mit reichlich Pfifferlingsragout 😋

Hinterlasse einen Kommentar